Hamburg.NABU.de Projekte

Projekte

Elbtalaue

Artenvielfalt im Hochwassereinfluss

Artenvielfalt im Hochwassereinfluss

Im Gegensatz zu Rhein oder Donau hat die Elbe noch weite Überflutungsflächen entlang ihrer Ufer. Ein natürliches Gefüge aus Auwald, Feuchtwiesen, Dünen und Trockenrasen hat sich hier erhalten können, denn die deutsch-deutsche Grenze verhinderte die Verkehrserschließung in west-östlicher Richtung. Aber ganz ohne negativen Einfluss in all den Jahren blieb dieses Gebiet auch nicht. Landwirtschaft und Wasserbau griffen in den naturnahen Charakter ein. Um dem entgegenzuwirken, wurde der NABU Hamburg 1973 in diesem Gebiet aktiv. mehr Mehr

Garten

Gartentipps und mehr

Gartentipps und mehr

Sie möchten Ihren Garten naturnah gestalten? Sie möchten wissen, wie Sie Vögel, Igel, Schmetterlinge oder andere Tiere in Ihren Garten locken können? Dann sind Sie hier richtig. Der NABU bietet Ihnen hier Tipps und Hilfestellung beim Schutz von Tieren und Pflanzen im eigenen Garten oder auf dem Balkon. mehr Mehr

Höltigbaum

Höltigbaum

Das Länder übergreifende Naturschutzgebiet (NSG) "Höltigbaum" gehört, wie auch die Naturschutzgebiete "Stellmoorer und Ahrensburger Tunneltal", zu dem Naturraum "Hamburger Ring". Der NABU betreut zum einen das Naturschutzgebiet Höltigbaum im Rahmen einer Betreuergemeinschaft, zum anderen haben Experten des NABU aber auch schon wissenschaftliche Untersuchungen zu den Auswirkungen von weidenden Kühen auf Tioere und Pflanzen durchgeführt. mehr Mehr

Umweltbildung

Besuchen Sie unsere Projekte

Besuchen Sie unsere Projekte

Die Umweltbildung wird beim NABU Hamburg ganz groß geschrieben. Seit Jahren arbeiten im Duvenstedter Brook zwei Umweltpädagogen, die Führungen für Schulklassen und alle, die daran Interesse haben, anbieten. Wir freuen uns auf Sie! mehr Mehr

KORKampagne

Sammeln Sie KOrken für den Kranichschutz

Sammeln Sie KOrken für den Kranichschutz

Die KORKampagne dient dem Umweltschutz, denn der Wertstoff Korken wird vor der Vernichtung als Müll bewahrt und als Dämmgranulat für den ökologischen Hausbau genutzt. Außerdem ünterschützt sie den Naturschutz durch finanzielle Unterstützung und Aufklärungsarbeit (vor allem an Schulen) und schafft Arbeitsplätze in der Korkenverarbeitung für Behinderte und Langzeitarbeitslose. mehr Mehr

Naturnahe Gewässer für Hamburg

Machen Sie mit!

Machen Sie mit!

Seitens Verwaltung und Politik hat man sich lange Zeit auf der Verbesserung der Wasserqualität ausgeruht, die bis in die neunziger Jahre im Mittelpunkt aller Aktivitäten des Gewässerschutz' stand. Aber sauberes Wasser ist nur eine Voraussetzung, um unsere Gewässer wieder zu vielfältigen Biotopen zu machen. mehr Mehr

Umzug zur Osterbek

Projekt „Eisvogel“ zieht von der Seebek an die benachbarte Osterbek / NABU sucht engagierte Bürgerinnen und Bürger!

Projekt „Eisvogel“ zieht von der Seebek an die benachbarte Osterbek / NABU sucht engagierte Bürgerinnen und Bürger!

Seit 2005 ist das Projekt Eisvogel an der Seebek aktiv. Davor hatte die Natur an diesem Bach einen schweren Stand: Der Bach wurde in Beton eingefasst und begradigt. Lebensräume für Pflanzen und Tiere gingen verloren. Das "Projekt Eisvogel" hat dies in vielen Einzelaktionen geändert. 2012 wird das Projekt nun auf die Osterbek ausgedehnt. mehr Mehr

NATURSCOUT

NABU bietet mobiles, GPS-gesteuertes und interaktives Naturerlebnis-System NATURSCOUT an

NABU bietet mobiles, GPS-gesteuertes und interaktives Naturerlebnis-System NATURSCOUT an

Der NABU bietet im Naturschutzgebiet "Duvenstedter Brook" eine völlig neue, innovative Form der Besucherbetreuung anhand von Taschencomputern, so genannten Personal Digital Assistents (PDA), an: den NATURSCOUT. An ausgewiesenen Punkten im Naturschutzgebiet informiert der NATURSCOUT den Nutzer über Tiere, Pflanzen und die Landschaft des Duvenstedter Brook. mehr Mehr

Letzter Tag für Einreichungen

Online-Bewerbung für den Hanse-Umweltpreis 2013 noch möglich!

Online-Bewerbung für den Hanse-Umweltpreis 2013 noch möglich!

Der NABU Hamburg und Dagmar Berghoff rufen Hamburgs Bürgerinnen und Bürger auf, sich jetzt für den Hanse-Umweltpreis zu bewerben. Zu gewinnen sind insgesamt 6.000,- Euro. Bewerben kann sich, wer im Natur- und/oder Klimaschutz in der Hansestadt aktiv ist. Gestiftet wird der Preis von Globetrotter Ausrüstung. mehr Mehr

Mitglied werden

 

NABU Regional

NABU Hamburg NABU.de

Zentren
Schutzgebiete
Gruppen

 

Service

E-Cards

E-Cards zum 100-jährigen Jubiläum vom NABU Hamburg

E-Cards

Podcasts

m November 2007 startet der Podcast der NABU. Das heißt, ab sofort gibt es den NABU zum Hören. Nicht nur Vogelstimmen, Musik und Interviews machen den Podcast zu einem wahren Vergnügen fürs Ohr.

NABU Podcast zum Hören

Kuckucks-Desktopmotiv

Klassisch oder interaktiv mit Active Desktop! Mit dem Bild zum Vogel des Jahres 2008 gibt es jetzt auf Wunsch auch täglich aktuelle NABU-News und Termine direkt auf dem Desktop.

Desktopmotive

NABU-Netz

Das gemeinsame Netzwerk für alle Aktiven in NABU, NAJU und LBV

NABU-Verbandsnetz